Direkt zum Seiteninhalt
KTM Modelle in Entwicklung geleakt!
rog
Veröffentlicht von 1000PS in KTM · 3 Januar 2020
Tags: KTMModelle
KTM Modelle in Entwicklung geleakt!

Neue 890er, 790er, 490er und 390er Modelle sind in der Pipeline!

Was kommt in den nächsten Jahren bei  KTM? Mögliche Antworten, zu diesem sonst gut behüteten Geheimnis,  liefert eine uns zugespielte PDF-Datei. Auf einer Präsentation wurde  Investoren die orangene Strategie für die kommenden Jahren erläutert.  Neben vielen Zahlen und Marktanalysen gibt es in dem PDF aber auch  interessantes zu finden: Ergänzungen der 390er-Modelle, 790er  Supermotos, eine voll ausgebaute 890er-Modellreihe und auch neue 490er  KTMs.
                        
Achtung  Spekulation! Es geht hier um mehr oder weniger wahrscheinliche, aber  nicht fixe Modelle. Wir können nur anhand von einigen geleakten  Informationen mutmassen, was herauskommen wird. Und selbst wenn wir den  Teesud richtig deuten und uns die Motorrad-Geister die korrekten Dinge  ins Ohr flüstern, kann sich KTM später noch immer für Änderungen  entscheiden. Zusammengefasst: Fix is nix!

Ist eine KTM 390 SMC R/SM T am Weg?                  
Das  lässt zumindest die geleakte Datei vermuten. Zusätzlich zum  Verkaufsschlager 390 Duke und der bereits existierenden KTM RC 390 kommt  bald die KTM 390 Adventure auf den Markt. Zur Adventure ist schon  einiges bekannt, wie ihr in unserem Bericht zur 390 Adventure  nachlesen könnt. Doch drei 390er-Modelle reichen KTM wohl noch nicht.  Wie im Titelbild zu sehen, sind auch bei den 390ern verschwommene  Platzhalter in der Supermoto und Enduro Spalte. Die Nachfrage nach  kleinhubigen Supermotos gibt es schon lange. Da ist es wenig  überraschend, dass KTM seinen ausgereiften 390er-Motor verwenden möchte,  um diese Lücke zu füllen. Kommen diese zwei Modelle wirklich noch, dann  wäre die 390er Baureihe die mit Abstand umfangreichste des derzeitigen  KTM-Sortiments.

KTM 490 Duke, Adventure, Supermoto und RC? Sonst noch Wünsche?
Laut  der geleakten Datei hat KTM auch mit der 490er Reihe ähnlich Grosses  vor. Dass ein 490er-Twin-Motor in Entwicklung ist, wissen wir schon  länger, wie ihr in unserem Bericht dazu  nachlesen könnt. Die Vermutungen von damals werden in dem PDF bestätigt  bzw. durch die verschwommenen Bildchen zumindest unterstützt.

KTM 790 SMC/SM T Supermotos im Anmarsch                       
Grosses  Novum sind auch Supermoto Modelle für die KTM 790er-Reihe. Zu diesen  gibt es auch schon mehr Details. Konkret soll 2021 ein 790 SMC und ein  790 SMT Modell kommen. Gesichtete Erlkönige zeigen, dass der Rahmen  leicht modifiziert von der Adventure stammt. Grösste Änderung im  Vergleich zu den Schwestermodellen der 690er-Reihe springen einem aber  sofort ins Auge. Vorne prangt bei der 790 SMC/SMT der von der Duke  bekannte KTM-Kiska-Scheinwerfer. Auch die Tankform soll sich an der Duke  orientieren. Wie diese Kombination aus Supermoto mit Duke- und  Adventure-Elementen schlussendlich aussehen wird, werden wir vermutlich  erst zur EICMA 2020 beurteilen können.
                
KTM 890 Adventure und 890 Supermotos am kommen
Zur Abwechslung mal fix ist die neue KTM 890 Duke R. 2020 kommt sie und soll das neue Strassenskalpell der Orangenen werden. Bericht dazu hier.  Wenig überraschend ist auch, dass KTM den neu entwickelten Motor auch  in andere Modelle stecken wird. Doch in welche? Eine Adventure-Variante  liegt nahe, vor allem nach der grossen Beliebtheit der 790er-Adventures.  Doch am Bild sind wieder zwei verschwommene Supermoto/Enduro-Modelle zu  sehen. Ob damit jetzt nur die 790er, oder auch die 890er-Reihe gemeint  ist, lässt sich nicht sagen. Trotzdem bemerkenswert! Da wird das  Supermoto-Segment über Jahre hinweg von den grossen Herstellern links  liegen gelassen und plötzlich will KTM gleich mehrere Supermotos  herausbringen? Kann das stimmen? Falls das so eintritt, würde KTM damit  quasi den gesamten Supermoto-Markt auf seine Schultern laden und zu DER  Marke für serienmässig produzierte Supermotos werden.

Viele  dieser Modelle sind, falls sie überhaupt je kommen, noch Zukunftsmusik.  Im PDF wird kein konkreter Zeitplan erwähnt, es ist aber mit noch ca.  zwei Jahren Entwicklungsdauer für die meisten Modelle zu erwarten. Es  wird auch bestimmt noch Veränderungen geben. Doch das Bild zeigt ganz  schön in welche Richtung die Gedanken und Ideen von KTM gehen. Was von  diesen Ideen und Plänen dann schlussendlich übrig bleibt, können wir nur  gespannt erwarten.

Bericht auf 1000PS:
https://www.1000ps.ch/modellnews-3006345-ktm-modelle-in-entwicklung-geleakt


0
Rezensionen
Zurück zum Seiteninhalt